Neubau von Eisenbahnbrücken in Hannover – Bohr- und Rammarbeiten

Während der ersten Sperrpause im Februar 2017 wurden jeweils zwei Bohrgeräte auf den Schienen in Stellung gebracht um mehrere nebeneinanderliegende Bohrungen einbringen zu können. In diese wurden schließlich Stahlträger eingerammt, auf denen die Behelfsbrücken lagern. Mit Hilfe von Rammen wurden an relevanten und nur während der Sperrpause erreichbaren Stellen Spundwände eingerammt. Im Grunde fanden an allen Brücken die gleichen Arbeiten statt, sodass die Fotos auch jeweils für die anderen Brücken gelten.

Davenstedter Straße

 

Wunstorfer Straße

 

Ziegelstraße

Da sich die Bahnstrecke und damit die Baustelle direkt unter einer 110kV Hochspannungsleitung befindet, musste diese vorher stromlos geschaltet und geerdet werden. Die auf den folgenden Fotos sichtbaren Stahlträger werden wir in Kürze wiedererkennen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.