Digitalmodul für Messen und Ausstellungen

Da ich meine Ausstellungsplatten demnächst mit Rückmeldern ausstatten möchte, habe ich mir Gedanken über eine neue Digitalzentrale für die Steuerung gemacht. Die bislang genutzte Roco-Zentrale 10764 in Verbindung mit der Multimaus bietet keine sinnvolle Möglichkeit des Anschlusses von Rückmeldern.

Angesichts der bislang sehr guten Erfahrungen mit der Multimaus sollte diese als Steuergerät erhalten bleiben. Zu den eher schlechten Erfahrungen mit der WLANMaus habe ich ja bereits einiges geschrieben.

 

 

Digikeijs DR5000

Eine günstige Zentrale, ohne großen Schnickschnack, aber mit einer Fülle an Anschlussmöglichkeiten ist die DR5000 von Digikeijs .

Neben der Zentrale bestellte ich noch gleich einen Booster dazu, damit wieder eine Trennung von Fahrstrom und Schaltstrom erzielt werden kann. Wie auch schon beim ersten Digitalmodul baute ich die Komponenten auf zwei Holzplatten auf, die miteinander verschraubt wurden.

 

 

 

 

 

Aufbau

Auf der unteren Platte sind die Schaltnetzteile für die Zentrale und den Booster untergebracht, wobei ich hier eine Platzreserve für zwei weitere Booster vorgesehen habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um weitere Platten anschließen zu können, habe ich die Anzahl der Steckbuchsen von vier auf acht erhöht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die Reihenklemmen (WAGO 2002-1301 bzw. 2002-1304) kann nun für jede Buchse einzeln festgelegt werden, von welchem Booster sie versorgt werden soll. Derzeit sind die Brücker so gesteckt, dass Fahrstrom und Schaltstrom jeweils aus einem Booster bzw. der Zentrale kommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die platzsparende Steckdosenleiste nimmt die Stecker der Schaltnetzteile auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klappt man die beiden Hälften auseinander, erhält man einen guten Zugang zu den einzelnen Komponenten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Modul war nun bereits bei mehreren Messen im Einsatz und konnte das einwandfreie Zusammenspiel von DR5000, Multimaus und Rocrail unter Beweis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.