Selbstbau eines Kabelabrollers

Einleitung

Da ich wieder mal eine größere Menge Kabel verlegen musste, kam der Wunsch nach einer Abrollvorrichtung auf. Die Abrollvorrichtung musste natürlich sofort her. Also wurde im Lager geschaut, was sich da so findet.

Von den – bei mir sehr beliebten – Aluprofilen habe ich immer einen kleinen Vorrat auf Lager. Den Drehteller habe ich viele Jahre auf dem Dachboden gelagert und wird nun einer sinnvollen Verwendung zugeführt.

Und so wurden die Komponenten zu einem Kabelabroller zusammengebaut.

 

Verwendung

Die Kabelrolle wird auf das untere Kreuz aufgelegt. Anschließend werden die vier senkrechten Halterungen dem Innendurchmesser der Kabelrolle angepasst. Im Moment ist hierfür noch ein 5mm Inbus-Schraubendreher notwendig. Vielleicht baue ich später noch mal Spannhebel ein.

 

 

 

 

 

Nachbau

Wir benötigen folgende Bauteile:

  • 1 Profil 30×30 45cm
  • 2 Profile 30×30 21cm
  • 4 Profile 30×30 15cm
  • 6 Winkelverbinder
  • 8 Abdeckkappen
  • 1 Drehteller (wird meistens für Fernseher eingesetzt)

Zunächst habe ich die Alu-Profile auf das richtige Maß zugeschnitten. Anschließend erfolgte der Zusammenbau mit Hilfe von Winkelverbindern.

Das Aluprofil-Gerüst habe ich schließlich mit Sikaflex auf dem Drehteller verklebt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.