ROCO WLANmaus – ein erster Erfahrungsbericht

Im ersten dauerhaften Betrieb auf den Lipper Modellbautagen hat sich leider gezeigt, dass die WLAN-Verbindung alles andere als stabil ist. Das bedeutet, dass die Verbindung bei intensiver Benutzung häufig für mehrere Sekunden abbricht. In dieser Zeit sind die Loks nicht mehr steuerbar und laufen dann gerne auf Prellböcke auf oder verlassen unerlaubt ihren Rangierbereich.

Die Batterien halten ca. 5h bei mäßiger Nutzung.

Das Display zeigt dann plötzlich wirre Zeichen an und beendet kommentar- und vor allem ankündigungslos den Betrieb. Mit den gleichen Konsequenzen wie oben geschildert. Das Display hat eigentlich ein Segment zur Signalisierung des Batteriestandes. Das baldige Ende der Batterielebensdauer wird hier jedoch nicht gemeldet. Endgültig abschalten lässt sich die Maus so aber auch nicht. Sieht eher nach einen Absturz aus, wenn die Batteriespannung zu niedrig wird.

 

Hier muss noch ein Update der WLANmaus her, so ist die WLANmaus absolut nicht brauchbar, da viel zu unzuverlässig.

RelatedPost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.