Vibrationen am Leinewehr Hannover Herrenhausen

Idyllisch liegt das Leinewehr im hannoverschen Stadtteil Herrenhausen.

Nach dem Bau eines Wasserkraftwerkes neben dem Leinewehr Herrenhausen kommt es zuweilen zu starken Vibrationen am Wehr, die auch in größerer Entfernung noch zu hören und auch zu spüren sind.
In der Regel treten die Vibrationen an warmen Tagen nachmittags oder abends auf.
Dem Wasser- und Schiffahrtsamt ist der Grund der Vibrationen nach Aussage der dort tätigen Mitarbeiter nicht erklärlich.
Treten die Vibrationen auf, schlagen mittlerweile installierte Drucksensoren Alarm, sodass das Wehr ein Stück herabgelassen wird und somit wieder Wasser über das Wehr fliesst. Innerhalb kürzester Zeit beruhigt sich die Sache dann wieder und das Wehr kann wieder angehoben werden.
Von den insgesamt vier Wehren die hier vorhanden sind, neigt tendenziell das nördliche zu den Vibrationen.

Durch das 1999 in Betrieb genommene Wasserkraftwerk wird das die Leine hinabfließende Wasser nicht mehr über die Wehre geführt, sondern nahezu komplett durch das Kraftwerk. Insofern hat sich durch den Bau eine Änderung des gesamten Fließverhaltens ergeben.

Die Vibrationen sind derart stark, dass neben dem ohrenbetäubenden Lärm auch die darüberführende Brücke mit vibriert (das Geländer schwingt dabei gut mit (im Video unten links zu erkennen)). In fast 500m Entfernung sind die Vibrationen noch zu hören und zu spüren (teilweise klirren die Gläser im Schrank).

Für das Wehr selber und die gesamte Bausubstanz dürfte diese hochdynamische Belastung jedenfalls nicht gut sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.