Fahrbarer Werktisch MFTC

Dieser fahr- und klappbare Multifunktionstisch entstand nach Plänen des Belgiers Timothy Wilmots.

Neben einer großen Arbeitsfläche gibt es eine Ablagefläche und Stauraum für maximal 4 Systainer.

Die Flexibilität und Stabilität steht bei diesem Tisch im Vordergrund, sodaß hier doch einige Kilos zusammenkommen.

 

 

 

 

Die Arbeitsfläche ist mit 20mm-Bohrungen im 96mm-Raster versehen und passt sich damit den Abmessungen der Werktische von Festool an.

 

 

 

 

 

 

 

Im Korpus sind hier vier Schubladenvollauszüge montiert, die der Aufnahme von bis zu vier Systainern dienen. Um auch Treppen bequem befahren zu können, sind unten zwei Schleifer montiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den Auszügen sind jeweils vier quadratische Ausschnitte, die das passende Gegenstück zu den Erhebungen in den T-Loc-Systainer bilden.

 

 

 

Um ein Herausrutschen eines Auszugs beim Verfahren zu verhindern, habe ich noch zusätzlich einen Schnapper verbaut.

 

 

 

Nachbau

Der Nachbau sollte dank eines hervorragenden Bauplans gelingen. Dieser ist gegen einen geringen Obulus auf der Webseite des  MFTC zu erwerben.

Im Bauplan inbegriffen ist auch eine Anleitung für eine ansteckbare Erweiterung für den Tisch, um auch sehr große Platten bearbeiten zu können.

Die Pläne des MFTC kommen in einer komprimierten zip-Datei. Diese umfasst eine 50-seitige bebilderte Anleitung mit Erklärungen zum Bauprozess, die Zeichnungen jedes Bauteils samt Anmerkungen und einem Sketchup-Modell.

4 Kommentare:

  1. Hallo Andreas,

    Super Umsetzung des MFTC deinerseits. Sieht echt super aus!
    Ich würde mir gern auch eines bauen doch leider sind die Pläne nicht zubekommen.
    Ich habe auf der Webseite von Timothy nach den Plänen des MFTC geschaut, würde sie mir dort auch gern kaufen. Leider ist er seit März nicht mehr erreichbar. Mehrere Kommentare auf seiner Webseite zeigen das. Ich habe auch im festoolforum geschaut auch dort ist er nicht mehr greifbar.
    […]

    Ich benötige nämlich solch ein Cart da ich gern an unserem Haus anbauen möchte und in meiner Werkstatt kein platz für einen festen Werktisch ist. Da käme mir die mobile Lösung doch mehr als entgegen.

    Gruß
    Sven

    • Andreas Schulze (Admin)

      Mittlerweile hat Timothy bekannt gegeben, dass er die Holzarbeiten eingestellt hat und nunmehr den übernommenen Bauernhof in Vollzeit bewirtschaftet. Der Versand der Baupläne soll aber weiterlaufen. Einige Käufe haben dies auch kürzlich bestätigt.

  2. Hallo,

    Sehr schönes Stück. Wo hast du denn die Füße her? Das ist das letzte Bauteil, was mir noch fehlt.

    Viele Grüße
    Malte

    • Andreas Schulze (Admin)

      Das sind Stahlrohrfüße mit 30mm Durchmesser und 100mm Länge (z.B. vom Bauhaus). Die vorhandene Anschraubplatte habe ich abgesägt und das Rohr mit Sikaflex in der Bohrung im Holz verklebt. Wichtig ist, dass die Stahlrohrfüße über M10-Gewindebuchsen verfügen, um die Gelenkfüße noch einschrauben zu können.
      Viele Grüße
      Andreas Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.