Pöttchenhalter

Zum Schottern, Sanden und Begrasen verwende ich regelmäßig kleine Kunststoff-Schnappsgläschen. Diese sind leicht und haben die richtige Größe. Außerdem kann man sehr feinfühlig aus ihnen die benötigten Mengen heraus rieseln lassen.

Einziger Nachteil: sie sind sehr leicht und neigen bei Berührung zum Umkippen, insbesondere dann, wenn sie nur noch zu einem Teil gefüllt sind.

Daher habe ich mir ein kleines Brett gebastelt, dass bis zu 8 dieser Pöttchen aufnehmen kann.

Nachbau

Der Nachbau ist einfach: man nehme ein ca. 22mmm starkes Brett, z.B. Multiplex und bohre mit einem 30mm-Forstnerbohrer mehrere Löcher hinein. Man kann ruhig durchbohren, die Pöttchen laufen nach oben hin dicker zu und können daher nicht durchrutschen. Danach die Löcher noch sauber entgraten und die ganze Platte schleifen.

 

 

 

 

Die kleinen Schnappsgläser sind in gut sortierten Lebensmittelmärkten erhältlich.


Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.